• bg slider 003
  • bg slider 004

Arten der Thaimassage


Es gibt viele verschiedene Arten der Thaimassage. Hier erklären wir kurz die Wichtigsten.

Fußrefelexzonenmassage
Die Reflexzonenmassage ist eine Behandlungsform, die in ihrer therapeutischen Ausprägung zu den alternativmedizinischen Behandlungsverfahren gezählt wird und als Wohlfühlbehandlung zunehmend auch im Wellnesssektor Einzug gefunden hat. Befürworter dieser Methode gehen davon aus, dass die Reflexzonenmassage in der Schmerztherapie und bei Durchblutungsstörungen übliche medizinische Verfahren und physiotherapeutische Anwendungen ergänzen kann sowie eine Verbesserung des Wohlgefühls unterstützen kann.


Gesicht- und Kopfmassage
Diese sanfte und beruhigende Gesichtsmassage und Kopfmassage dient der Entspannung und wird ohne Öl durchgeführt. Einige Meridiane (Energiebahnen nach asiatischer Philosophie) im Gesicht und auf dem Kopf werden gestrichen und darauf befindliche Energie-Punkte leicht massiert. Sie werden dabei auch die herrlich wirkende Kopfhaut-Massage geniessen, bei der die Durchblutung auf der Kopfhaut angeregt wird. Eine einzigartige und wunderbare Möglichkeit, vom Alltag abzuschalten. Diese Form der Massage eignet sich für alle sog. „Kopfarbeiter/ innen“, aber auch bei Neigung zu genereller Anspannung, Stress-Symptomen und Verstimmungen.

Kopf- und Rückenmassage Durch ruhige und sanfte Berührungen können sich die Anspannungen des Alltags lösen. Die Durchblutung der Kopf- und Gesichtshaut wird gefördert. Gefäße, Nerven und Sinnesorgane werden gestärkt. Die intensive Stimulation ermöglicht eine entspannte Konzentrationsfähigkeit. Verspannte Kiefermuskulatur wird mit tiefen, kurzen Ausstreichungen oder punktuellem Druck gelockert. Nacken und Schulterbereich werden integriert, schmerzhafte Verspannungen aufgespürt und ausgestrichen.

Kräuterstempelmassage
In asiatischen Gebieten hat sich eine traditionelle thermische Behandlungsform, die Kräuterstempelmassage bewährt. Durch eine bestimmte Massagetechnik wird eine innere und äußere Harmonie im Körper erreicht. Der ganze Körper wird mit speziellen, vorgewärmten Ölen eingesalbt und mit Stempelsäckchen massiert. Bei dieser Massage werden Kräuter, Gewürze und Pflegewirkstoffe individuell zusammengestellt, in ein faustgroßes Baumwollsäckchen gefüllt und in einem Basisöl auf eine Temperatur zwischen 65 – 80° erhitzt. Zu Beginn der Anwendung wird der Körper mit zwei Kräuterstempeln abgeklopft, d.h. kurze thermische Reize gesetzt, gefolgt von kurzen, schnellen Streichbewegungen. Hat der Stempel eine hautfreundlich warme Temperatur erreicht, wird entlang der Energiebahnen sanft kreisend der ganze Körper massiert. Besonders an verspannten Stellen nimmt man die Wärme als Wohltat wahr.

Thai Sportmassage
Die Thai-Sport-Massage basiert auf der traditionellen Thai-Massage und Akupressur. Dabei wird ein besonderes thailändisches Öl verwendet. Vor dem Sport lockert die Thai-Sport-Massage Muskelbereiche. Nach dem Sport kann Sie Muskelkater verhindern. Unsere Thai-Sport-Massage eignet sich ebenfalls für stark verspannte Muskelbereiche. Der Schwerpunkt liegt in der Akupressur. Die verspannten Körperbereiche werden mit einem höheren und längeren Druck behandelt.Die Sport Massage ist besonders als Ergänzung für Bewegungsarten geeignet, die hohe Beanspruchungen an die Muskulatur stellen. Sie unterstützt eine optimale Regeneration nach Trainingseinheiten oder Wettkämpfen - entstandene Krämpfe, Verhärtungen und Übersäuerungen können so aktiv überwunden werden.

Und wenn Sie mal in Thailand Urlaub machen können Sie auch am Strand eine Massage genießen. Dieses Video vermittelt aber auch grundsätzlich einen guten Eindruck über die Techniken der Thaimassage, unabhängig vom Ort. Aufgenommen wurde das Video am Lamai Beach auf der Insel Ko Samui.


Quelle: YouTube